22.04.2016 Susan Weinert WOW Trio

Izabella Effenberg
Izabella Effenberg

BESETZUNG

Susan Weinert | Gitarre
Andrzej Olejniczak | Saxophon
Martin Weinert | Bass


VERANSTALTUNGSORT

KulturSchmiede Arnsberg
Apostelstr. 5
59821 Arnsberg

Anfahrt


Die aus Danzig stammende Vibraphonistin Izabella Effenberg springt ein für die unvohergesehen erkrankte Susan Weinert.
Die wie Olejniczak aus Polen stammende Vibraphonistin konnte als Vertretung gewonnen werden. Damit entsteht eine neue, durchaus reizvolle Klangkombination. Die vorher immer wieder gestellte Frage, ob Izabella mit dem Fußballer Stefan Effenberg verwandt, verschwägert oder verheiratet sei, war schnell beantwortet: Sie ist es nicht.

Wie Martin Weinert mitteilte, spielte man nicht das erste Mal zusammen. Und die Besetzung mit Vibraphon, Saxophon und Kontrabass klingt gut. Die meisten Themen stammten aus dem neuesten Album. Es heißt "Fjord", weil die Idee zur Konzeption in Norwegen entstand.

 

Mehr als 30 Jahre lang touren Susan & Martin Weinert schon gemeinsam durch die ganze Welt und haben mehr als 3000 Konzerte in dieser Zeit absolviert. Wohl nur so konnte die atemberaubende Art des intuitiven Zusammenspiels dieses kongenialen Ausnahmeduos entstehen. Mit einer in dieser Form selten erlebten traumwandlerischen Sicherheit gehen die Weinerts mit ihren Instrumenten um und öffnen dem Zuhörer weit das Fenster zu der ganz eigenen und zauberhaften Klangwelt, die Susan Weinert mit ihren Kompositionen erschafft.


12 weltweit veröffentlichte CDs hat sie bereits unter ihrem eigenen Namen herausgebracht. Das Repertoire der Gitarristin ist vielfältig und abwechslungsreich. Skandinavisch schwebende Klangkaskaden, orientalisch und afrikanisch gefärbte Rhythmen, sphärische Balladen und pulsierende Grooves. Durch die Verbindung der Harmonien der europäischen klassischen Moderne und des zeitgenössischen Jazz mit Rhythmen aus der ganzen Welt entsteht ein ganz eigenes und abwechslungsreiches Klanggeflecht. Kompositionskunst auf allerhöchstem Niveau.


Mit dem polnischen Saxophonisten Andrzej Olejniczak verbindet die Weinerts eine langjährige Freundschaft und eine gemeinsame musikalische Sprache. Andrzej Olejniczak startete seine Karriere in den 70er Jahren und wurde schon damals mit Preisen überhäuft und zu Konzertreisen ins Ausland gesandt. In seiner polnischen Heimat hat ihm das den Ruf einer lebenden Legende bei den Musikkritikern eingebracht.


Seit 1984 lebt und arbeitet er in Bilbao (Spanien) wo er als freischaffender Musiker und Dozent an verschiedenen Musikhochschulen tätig ist. Mit seiner eigenen Musik ist er häufig in den USA und Europa unterwegs. Sein brillanter und strahlender Ton auf dem Saxophon fügt sich wundervoll in den eigenwilligen Klangkosmos von Susans Kompositionen ein und erweitert so das Klangbild der Saiteninstrumente um eine ganz besondere Note.