Fr. 04.03.2016 Ignaz Netzer

BESETZUNG

Ignaz Netzer | Gitarre


VERANSTALTUNGSORT

KulturSchmiede Arnsberg
Apostelstr. 5
59821 Arnsberg

Anfahrt


Auszüge aus der Pressemappe von Ignaz Netzer:
„Ein silbriger Gitarrensound, mit dem Ignaz Netzer die Fantasie hinausträgt auf den endlos langen Highway der Sehnsucht. „Far from home“, weit weit weg. Endlos, Horizont um Horizont.


Und dann schält sie sich langsam heraus, diese von Rauch und Whiskey gestählte Reibeisenstimme, halb grimmig, halb seufzend: „My baby, she left me.“ Liebeskummer, der schwere Augen macht und ein Gesicht, das in Bronze gegossen werden müsste. Und so quillt der Blues heraus aus dem Bohrloch der Seele, einzig fassbar in dieser immer weiter und weiter treibenden Musik.


Ja, der Mann hat den Blues und man begreift, warum andere in die Kirche zu strömen pflegen. Und wie das Siegel drauf wirkt der erdige Bariton, mit dem Netzer den Ur-Standard des Blues intoniert: Love me or leave me. Ganz oder gar nicht.


Ausgelassen heiter, mit vor Gefühlsintensität schier berstender Musik. Let the good times roll! Ja, da lässt es auch das Publikum rauschen. Klatscht, stampft, singt und summt den Refrain und steigt mit dem Schlitzohr aus Heilbronn, der längst auf den globalen Blues-Gipfeln herumturnt, frohgemut auf den Spätzle-Berg.


Das ist Melancholie und Lebenslust gewordene Musik schaufelweise. Hochdruck, Volldampf, pure Emotion, pure Expression. Und wenn Netzer das metallene Röhrchen über den kleinen Finger schiebt, wird der virtuose Gitarrist an der Bottleneck zu einem Klangzauberer, der Staunen macht.


Das packt, das berührt; das reißt mit, das verzaubert.